Eva Lux persönlich

Portraitfoto

Zur Person

Ich bin am 19.06.1958 in Düsseldorf geboren, lebe seit über 25 Jahren in Leverkusen,  habe 3 Kinder (Jana, Sven und Anne) und bin auch schon glückliche Großmutter.

Von Beruf bin ich Bürokauffrau. Seit 2009 bin ich Bürgermeisterin der Stadt Leverkusen, seit 2010 Mitglied des Landtags Nordrhein-Westfalen, aktuell im Petitionsausschuss, im Ausschuss für Gleichstellung und Frauen, im Integrationsausschuss sowie im Unterausschuss Modernisierung des Budgetrechts und Finanzcontrolling.

In meiner Freizeit genieße ich Spaziergänge, den Enkel verwöhnen, mich mit Freunden zu treffen, ein Buch zu lesen oder einfach die Seele baumeln zu lassen.

Dem Vorstand der Lebenshilfe Leverkusen e.V. (Frühförderung, Sport/Freizeit, Beratungsstelle, Wohnangebote, Werkstätten) gehöre ich seit 1992 an, seit 1999 bin ich dort Vorsitzende. In der Zeit von 1993 bis 1999 war ich an der Gründung und Leitung des Fördervereins Heilpädagogisches Zentrum Leverkusen beteiligt.

Seit 2007 bin ich Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Lebenshilfe Leverkusen. Dem Beirat für Menschen mit Behinderung in der Stadt Leverkusen gehöre ich seit 1994 an. Von der Gründung 2005 bis 2009 war ich Mitglied der Trägerversammlung der AGL.

Von 2005-2009 war ich Beirat des Wuppermann Bildungswerkes Leverkusen. Von 2001-2004 habe ich am Bundesmodellprojekt „Kommunale Altenhilfe in Leverkusen“ mitgewirkt und 2004 das Bundesmodellprojekt „Generationsübergreifendes bürgerschaftliches Engagement“ nach Leverkusen geholt.

 

  • KG Wiesdorfer Rheinkadetten (Senatorin)
  • Wir und Leverkusen e.V.
  • Förderverein Naturgut Ophoven
  • Arbeiterwohlfahrt
  • SJD-Die Falken
  • EuropaUnion Leverkusen (Beirat)
  • VDK Kreisverband Leverkusen
  • Jazz Lev e.V.
  • KG Rote Funken Leverkusen (Ehrensenatorin)

2017

Landtagswahl im Mai

Erneuter Einzug in den Landtag über Listenplatz 11 der Landesliste.

Besetzung der Ausschüsse

Mitglied im Petitionsausschuss, im Ausschuss für Gleichstellung und Frauen, im Integrationsausschuss sowie im Unterausschuss Modernisierung des Budgetrechts und Finanzcontrolling. Stellvertretendes Mitglied im Schulausschuss und Haushaltskontrollausschuss.

Kommunalwahl im Mai

Neuerlicher Gewinn des Direktmandates im Wahlkreis Wiesdorf - Südwest und Bestägigung im Amt als 1. Bürgermeisterin der Stadt Leverkusen.

Oberbürgermeisterwahl im September

Durch die Wahl des SPD-Kandidaten Uwe Richrath zum Oberbürgermeister gab es eine Personalrochade bei den ehrenamtlichen Bürgermeistern und ich bin nunmehr Bürgermeisterin der Stadt Leverkusen

Neuwahlen zum Landtag NRW im Mai

Mitglied im Haushalts- und Finanzausschuss und Petitionsausschuss. Stellvertretendes Mitglied im Unterausschuss Personal, Hauptausschuss, Ausschuss für Haushaltskontrolle und in der Enquetekommission III Bewertung der Tragfähigkeit der öffentliche Haushalte in NRW

Im Oktober kam es zu einem Wechsel der Ausschüsse

Wechsel vom Petitionsausschuss als ordentliches Mitglied in den Unterausschuss Personal, dessen Vorsitzende ich seit Februar 2016 bin.

Kommunalwahl im August

Gewinn des Direktmandates im Wahlkreis Wiesdorf - Südwest und vom Rat der Stadt Leverkusen zur 1. Bürgermeisterin gewählt und in diesem Amt nach den Kommunalwahlen im Mai 2014 bestätigt.

Landtagswahl im Mai

Gewinn des Direktmandes im Wahlkreis Ordentliches Mitglied im Haushalts- und Finanzausschuss, Haushaltskontrollausschuss und Petitionsausschuss Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Kommunalpolitik, Wirtschaft/Mittelstand/Energie und Unterausschuss Personal

Wahl zur Vorsitzenden des SPD-Unterbezirks Leverkusen

(bis Juni 2017)

Mitglied ...

... im Finanz- und Rechtsausschusses des Rates der Stadt Leverkusen.

Eintritt in die SPD ...

... und seit 1999 Mitglied im Unterbezirksvorstand

Mitglied im Ausschuss für Gesundheit, Soziales und Senioren des Rates der Stadt Leverkusen ...

... zunächst als sachkundige Bürgerin und seit 2004 als Ratsmitglied. Mitarbeit im Unterbezirksvorstand.

GUT FÜR LEVERKUSEN

Seit ich für Leverkusen in den Landtag gewählt wurde, sind viele Förderungen für die Kommunen beschlossen worden und Leverkusen hat einen nicht unerheblichen Anteil davon bekommen. In der Zeit von 2010 bis 2017 waren dies unter anderem:

images


Millionen aus der Städtebauförderung

images


Millionen aus dem Gemeindefinanzierungsgesetz

images


Millionen sonstige Förderprogramme